Registrierung neuer Stammzellspender am 18.4.2012

Details

Bei dem an Leukämie erkrankten 18jährigen Martin Stolle aus Bad Orb handelt sich um einen Patienten von Dr. Ulrich Dehmer.

Die Mitglieder des Ärztenetzes halten in ihren Praxen ausführliches Infomaterial über die Möglichkeiten und Chancen einer Stammzelltransplantation bereit.

Interessierte Spender werden darauf aufmerksam gemacht,  dass bei einer Eignung zur Spende keine Entnahme der benötigten Stammzellen aus der Beckenkammer mehr notwendig ist, wie das früher üblich war.

Es ist also keine Operation nötig, sondern die Stammzellen werden aus dem Spenderblut quasi herausgefiltert. Der Ablauf ist ähnlich wie bei einer Blutspende,  es werden also lediglich die Venen punktiert wie dies auch bei einer Blutentnahme vor sich geht. Der Vorgang ist auch auf der Homepage der Deutschen Knochenmarkspendedatei www.dkms.de dargestellt.

Flugblatt Helfe Martin Stolle

http://www.dkms.de/home/de/service-hilfe/aktionskalender.htm

   

Aktuell  

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

Verbundweiterbildung

Allgemeinmedizin

im

Main Kinzig-Kreis

www.verbund-weiterbildung-allgemeinmedizin.de/

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

   

Videofilm über das Ärztenetz und den Gesundheitstag  

Hier ansehen.

   

Europäische Union

Europäischer Landwirtschaftsfonds
für die Entwicklung des
ländlichen Raums:
Hier investiert Europa in die
ländlichen Gebiete.

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

LEADER-Projekt – zur Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen des Entwicklungsplans für den ländlichen Raum des Landes Hessen (EPLR)
   
© Ärztenetz Spessart - Für den Main-Kinzig-Kreis